Siemens-Chef Kaeser: Hatte keinen Anteil an Abgang von Löscher

Der neue Siemens-Chef Joe Kaeser hat bestritten, einen Anteil am Abgang seines Vorgängers Peter Löscher gehabt zu haben. Er habe mit Löscher sehr gut zusammengearbeitet und sei an dessen Ablösung nicht beteiligt, sagte Kaeser den «Nürnberger Nachrichten». Der Aufsichtsrat habe entscheiden müssen, ob Löscher das Amt weiter führen soll - und falls nicht, wer dann nachfolgen sollte. Kaeser hatte stets betont, eng an der Seite Löschers zu stehen, doch bei Gelegenheit ließ er auch Zweifel an dessen Kurs durchschimmern.