Scharfe US-Kritik an China wegen Aktivitäten im Südchinesischen Meer

US-Verteidigungsminister Ashton Carter hat China vor einer Militarisierung des Südchinesischen Meers gewarnt. Er kritisierte Pekings jüngste Aktivitäten mit Landaufschüttungen an halb versunkenen Riffen und dem Bau von permanenten Installationen scharf. Die USA seien höchst besorgt, sagte Carter bei einer Sicherheitskonferenz in Singapur. Er rief zu einem sofortigen Stopp aller Landaufschüttungen auf. «Wir wissen alle, dass es keine militärische Lösung der Streitigkeiten im Südchinesischen Meer gibt», sagte Carter.