Sinkende Energiepreise drücken Inflation

Sinkende Energiepreise haben die Teuerung in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit Februar 2010 gedrückt. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sank die jährliche Teuerungsrate im November auf 0,6 Prozent

Sinkende Energiepreise drücken Inflation
Jens Büttner Sinkende Energiepreise drücken Inflation

Vier Monate zuvor verharrte sie in Folge bei 0,8 Prozent. Heute gibt die Wiesbadener Behörde Details zur Entwicklung der Verbraucherpreise im November bekannt. Nach ersten Angaben waren Haushaltsenergie und Kraftstoffe um 2,5 Prozent günstiger als vor einem Jahr. Hintergrund ist der Einbruch der Rohölpreise, der sich auf dem Markt für Ölprodukte niederschlägt. Zudem stagnierten die Nahrungsmittelpreise.