Skandalspiel in Belgrad mit Folgen

Politische Provokationen, prügelnde Chaoten und panisch flüchtende Gästespieler: Der Skandal von Belgrad hat das sportliche Geschehen in der EM-Qualifikation weit in den Hintergrund gerückt. Der Spielabbruch zwischen Serbien und Albanien hat für beide Teams ein Nachspiel. Bereits am 23. Oktober wird der Skandal vor der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer der Europäische Fußball-Union UEFA verhandelt. Auslöser der Tumulte war eine per Fernsteuerung ins Stadion gelenkte Drohne, an der eine Fahne mit einer Abbildung Großalbaniens befestigt war.