Skelettfund: Ergebnis der Gerichtsmedizin soll morgen vorliegen

Nach dem Skelettfund in Ostthüringen, der mit dem Fall der verschwundenen Peggy in Verbindung stehen könnte, soll morgen das Ergebnis der Gerichtsmedizin in Jena vorliegen. Das sagte der Geraer Oberstaatsanwalt Thomas Villwock. Mit Rücksicht auf die Eltern wolle er sich nicht an Spekulationen darüber beteiligen, ob der Knochenfund mit dem Fall der vor mehr als 15 Jahren verschwundenen Peggy aus Oberfranken im Zusammenhang steht. Die Knochenreste waren am Samstag von einem Pilzsammler gefunden worden.