Skitourengeher nach Sturz in Gletscherspalte geborgen

Zwei Skitourengeher sind 24 Stunden nach ihrem Sturz in eine Gletscherspalte in Österreich gerettet worden. Die beiden seien unterkühlt, aber ansonsten unverletzt ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Bergrettung mit. Der Österreicher und ein Mann aus Passau in Bayern waren gestern am Großen Wiesbachhorn in 3300 Metern Höhe in die Gletscherspalte gestürzt. Sie saßen in vier Metern Tiefe fest, es gelang ihnen aber, ein Notsignal abzusetzen.