50 Bewaffnete besetzen muslimisches Zentrum in Skopje

Rund 50 Bewaffnete haben in der mazedonischen Hauptstadt Skopje das Zentrum der Islamischen Gemeinschaft dieses Balkanlandes besetzt. Es gehe um die schon lange schwelende Auseinandersetzung zwischen zwei muslimischen Gruppen, berichteten die Medien übereinstimmend. In der Vergangenheit sollen sich die beiden führenden Geistlichen öffentlich geprügelt haben, was von der IVZ allerdings bestritten wurde. Eine Reaktion der Regierung gab es noch nicht.