Sloweniens designierte Kommissarin Bratusek gibt auf

Die Slowenin Alenka Bratusek will nach ihrem Scheitern im Europaparlament nicht mehr EU-Kommissarin werden. Er habe die Nachricht heute erhalten, teilte der künftige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit. Ihre Entscheidung zeige ihr Engagement für die Europäische Union, für Slowenien und für das demokratische Verfahren, so Juncker. Mit ihrem Rücktritt helfe sie ihm, die Zusammensetzung seiner neuen Kommission abzuschließen. Die neue Kommission soll am 1. November starten. Slowenien muss nun nach Diplomatenangaben einen neuen Anwärter benennen.