Solarstreit überschattet Handelsgespräche zwischen EU und China

Der Streit um europäische Strafzölle auf chinesische Solarprodukte überschattet die Handelsgespräche zwischen China und der EU. EU-Handelskommissar Karel De Gucht kam in Peking mit dem neuen chinesischen Außenhandelsminister Gao Hucheng zusammen. Hauptthemen sind eigentlich Verhandlungen über ein bilaterales Investitionsschutzabkommen und ein besserer Marktzugang für Finanz- und Telekommunikationsdienstleister. Doch die Aufmerksamkeit richtet sich vor allem auf den Solarstreit. Die EU wirft chinesischen Solar-Herstellern vor, ihre Produkte unter Marktwert zu verkaufen.