Sondereinheiten vertreiben Demonstranten in Kiew

Der Machtkampf um den künftigen Kurs der Ukraine geht weiter. Sicherheitskräfte haben in Kiew die prowestlichen Demonstranten aus dem seit Tagen belagerten Regierungsviertel vertreiben. Beide Seiten berichten von Verletzten. Festnahmen gab es bislang nicht. Auch Boxweltmeister Wladimir Klitschko habe sich friedlich der Polizei entgegengestellt, teilte die Oppositionspartei seines Bruders Vitali mit. In Kiew wird heute die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton erwartet, um in dem Konflikt zu vermitteln.