Sondergipfel in Brüssel zur Flüchtlingspolitik begonnen

Mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die vielen hundert im Mittelmeer ums Leben gekommenen Flüchtlinge hat in Brüssel ein EU-Sondergipfel begonnen. Die Staats- und Regierungschefs wollen bei ihrem Treffen unter anderem eine Verstärkung der Kapazitäten zur Seenotrettung sowie Maßnahmen gegen illegale Schlepperbanden beraten. Die Rettung von Menschenleben sei das wichtigste Ziel der europäischen Flüchtlingspolitik, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel unmittelbar vor dem Gipfel. Europa müsse zu einer einheitlichen Reaktion auf die katastrophale Situation finden.