Sonne im Südwesten und Nordosten - sonst bewölkt

Am Freitag ist es unterschiedlich bewölkt, gebietsweise hält sich auch länger Nebel oder Hochnebel, vor allem am Nordwestrand einiger Mittelgebirge. Bevorzugt dort sowie im Westen und äußersten Norden kann es gebietsweise auch mal etwas regnen oder nieseln.

Sonne im Südwesten und Nordosten - sonst bewölkt
Wolfgang Kumm Sonne im Südwesten und Nordosten - sonst bewölkt

Die Sonne zeigt sich am ehesten im Südwesten und Nordosten. Die Temperaturen steigen auf 12 Grad in zähem Nebel oder unter dichten Wolken und bis 20 Grad mit Sonne am Oberrhein sowie am Neckar. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und kommt im Norden aus West, in der Mitte und im Süden aus Nordwest bis Nord.

In der Nacht zu Samstag verdichten sich wieder die Nebel- und Hochnebelfelder oder bilden sich neu. Gebietsweise, vor allem im Norden und Osten, ist es auch gering bewölkt. Dabei sinken die Temperaturen auf 10 bis 5 Grad ab. An den Küsten bleibt es milder, bei klarem Himmel wird es noch etwas kälter mit Bodenfrostgefahr.