Sorge vor Syrien-Eskalation treibt US-Ölpreis auf Zwei-Jahreshoch

Die Sorge vor einer Eskalation des Syrien-Konflikts hat die Ölpreise weiter stark nach oben getrieben. Der Preis für US-Öl erreichte am Morgen den höchsten Stand seit Mai 2011. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 112,02 US-Dollar. Das waren 3,01 Dollar mehr als gestern. Eine Woche nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien steht ein Militärschlag des Westens gegen das Regime in Damaskus möglicherweise unmittelbar bevor.