SOS im Mittelmeer: Schiff mit 200 Migranten nach Sizilien unterwegs

Im Mittelmeer ist ein Schiff mit rund 200 Migranten an Bord in Seenot geraten. Der Kleinfrachter war wegen eines Motorschadens manövrierunfähig. Die Flüchtlinge alarmierten die Behörden Italiens und Griechenlands. Das Schiff wurde von einem Frachter ins Schlepptau genommen, der Sizilien ansteuert. Vorher hatten sich die Migranten geweigert, an Bord anderer Schiffe zu gehen, die nach Griechenland fuhren. Woher sie stammen, ist unklar.