Spanien bekommt Kredit zu günstigeren Konditionen

Das Euro-Krisenland Spanien hat sich am Markt zu günstigeren Konditionen als zuletzt Kapital beschafft. Bei einer Auktion von Zehnjahresanleihen fiel die Rendite auf den niedrigsten Stand seit September 2010.

Spanien bekommt Kredit zu günstigeren Konditionen
Fernando Alvarado Spanien bekommt Kredit zu günstigeren Konditionen

Wie aus Zahlen der spanischen Notenbank vom Donnerstag hervorgeht, sank sie auf 4,27 Prozent. Bei der letzten vergleichbaren Auktion am 5. September hatte Spanien noch 4,50 Prozent bieten müssen.

Ein Papier mit einer Laufzeit bis Oktober 2018 wurde ebenfalls günstiger am Markt untergebracht. Die Rendite fiel hier auf 3,13 Prozent, nachdem sie im September noch bei 3,48 Prozent gelegen hatte. Eine Anleihe mit einer Laufzeit bis Januar 2018 wurde mit einer Rendite von 2,80 Prozent platziert.

Neben der politischen Entspannung im Krisenland Italien dürfte vor allem die US-Notenbank für den Rückgang der Renditen verantwortlich sein. Diese hatte Mitte September entschieden, ihre Anleihekäufe unvermindert fortzusetzen. Dies führte auch zu Kursgewinnen an den Anleihemärkten der Eurozone.

Das Maximalziel bei den Auktionen am Donnerstag von 3,5 Milliarden Euro wurde leicht übertroffen. Allerdings ging die Nachfrage etwas zurück.