Spanien verabschiedet trotz EU-Einwänden Haushalt für 2016

Trotz Bedenken der Europäischen Union hat das Parlament in Spanien den umstrittenen Staatshaushalt für das Jahr 2016 verabschiedet. Die Abgeordneten der konservativen Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy billigten den Budgetentwurf der Regierung. Die Opposition stimmte dagegen. Die EU-Kommission hatte bemängelt, dass der Etat auf zu optimistischen Annahmen beruhe, und von Spanien eine Nachbesserung verlangt. Nach Ansicht der EU-Behörde läuft Spanien mit dem Budget Gefahr, seine Verpflichtungen zur Begrenzung des Defizits zu verletzen.