«Spanner-Zahnarzt» beschäftigt weiter die Justiz

Ein «Spanner-Zahnarzt» beschäftigt auch drei Jahre nach dem ersten Urteil noch immer die Gerichte. Der Mann sorgte 2013 für Schlagzeilen, weil er seine Mitarbeiterinnen jahrelang heimlich beim Umziehen und Duschen in Thüringen gefilmt hatte. In erster Instanz war er zu einer Haftstrafe verurteilt worden, später wurde das Berufungsverfahren eingestellt, weil er den Frauen Geld zahlte. Nun wehrt sich der Zahnarzt gegen den Entzug seiner Kassenzulassung. Die Klage hatte das Sozialgericht Gotha abgewiesen, bestätigte ein Gerichtssprecher. Der Fall liegt jetzt beim Landessozialgericht.