Spannung vor der Grammy-Gala

Gespanntes Warten auf die wohl wichtigsten Musikpreise der Welt: Bei einer großen Gala werden in der Nacht zum Montag (Sonntagabend Ortszeit) in Los Angeles zum 57. Mal die Grammys verliehen.

Mit jeweils sechs Nominierungen gehen in diesem Jahr die Pop-Diva Beyonce, der Sänger Pharrell Williams und der britische Singer-Songwriter Sam Smith als Favoriten in das Rennen um die goldenen Grammophone. Die Sängerin Katy Perry hofft nach insgesamt 13 Nominierungen auf ihren ersten Grammy.

Auch zahlreiche prominente Auftritte sind angekündigt: Popsängerin Lady Gaga wird zusammen mit Jazz-Altmeister Tony Bennett auf der Bühne stehen, außerdem haben sich Maroon-5-Sänger Adam Levine und Sängerin Gwen Stefani sowie der irische Folkrocker Hozier, die Schottin Annie Lennox, Ariana Grande, Miranda Lambert, Madonna, Usher und Pharrell Williams angesagt. Insgesamt werden Preise in mehr als 80 Kategorien verliehen. Über die Gewinner entscheiden Experten aus der Musikbranche.

Bei einer traditionell vor den Grammys stattfindenden Benefiz-Gala war am Freitagabend (Ortszeit) bereits der Sänger und Songschreiber Bob Dylan als «Person des Jahres» ausgezeichnet worden.