Spannung vor SPD-Parteikonvent

Die SPD-Führung sucht bei einem «kleinen Parteitag» in Berlin Rückendeckung für ihre Koalitionspläne mit der Union. Von Steuererhöhungen rückt sie offenbar ab. Nach einem Bericht von «Spiegel Online» will die Parteiführung den Delegierten zehn «unverzichtbare» Kernforderungen für die von ihr anvisierten Gespräche vorlegen. Steuererhöhungen tauchten darin nicht auf, dafür unter anderem ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. «Spiegel Online» berief sich auf die ihr vorliegende Beschlussvorlage.