Spannungen in Hongkong steigen wieder - Angst vor Polizeieinsatz

Bei den seit mehr als einer Woche andauernden Protesten in Hongkong sind die Spannungen wieder neu aufgeflammt. In dem belebten Geschäftsviertel Mong Kok kam es zu Gerangel und neuen Verbalattacken von Protestgegnern auf friedliche prodemokratische Aktivisten. Die Lage war unübersichtlich. Es gibt Unmut über Behinderungen und Beeinträchtigungen der Geschäfte durch die Demonstrationen. Aktivisten äußerten aber auch ihre Sorge, dass organisierte Gruppen bewusst Zwischenfälle provozieren könnten, um die Polizei zum Eingreifen und einer Räumung der Straßen zu zwingen.