Spannungen zwischen USA und China: US-Kriegsschiff vor Spratly-Inseln

Die USA haben als Reaktion auf chinesische Gebietsanspruche im Südchinesischen Meer ein Kriegsschiff zu den Spratly-Inseln geschickt. Der Zerstörer habe während einer Routine-Patrouille die Zwölf-Meilen-Zone durchquert, die China als Hoheitsgebiet beansprucht. Das bestätigte ein hoher Militär dem US-Sender CNN. Die USA wollten ihr Recht auf «Navigationsfreiheit in internationalen Gewässern» untermauern. Sowohl Peking als auch die Regierungen von Taiwan, Vietnam, Brunei, Malaysia und der Philippinen erheben Anspruch auf das Seegebiet.