SPD für Islamismus-Aussteigerprogramme in deutschen Gefängnissen

Nach dem Vorbild der Aussteigerprogramme für rechtsextremistische Häftlinge will die SPD auch eine intensivere Betreuung von radikalen Muslimen hinter Gittern. Wenn man Islamisten schon mal für längere Zeit in Haft habe, dann müsse man die Zeit auch gut nutzen, um den Wettlauf mit der salafistischen und islamistischen Szene zu gewinnen. Das sagte der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka der «Rheinischen Post». Nach Einschätzung von Experten erfahren orientierungslose Häftlinge hinter Gittern eine religiöse Radikalisierung durch Mitgefangene.