SPD-Frauen scheitern mit Doppelspitzen-Vorstoß

Die SPD-Frauen sind mit ihrer Initiative gescheitert, Doppelspitzen in ihrer Partei durchzusetzen. Ihr Antrag für eine Satzungsänderung bekam beim SPD-Bundesparteitag in Berlin nicht die nötige Mehrheit. Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen hatte darin gefordert, in der Partei auf allen Ebenen auch Doppelspitzen aus Männern und Frauen möglich zu machen - bis zur Bundesebene. Eine Pflicht, Führungsduos zu wählen, war damit ausdrücklich nicht vorgesehen.