SPD, Grüne und Linke erstmals wieder an einem Tisch

Mehr als zwei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen sind SPD, Grüne und Linke erstmals zu Gesprächen über eine mögliche Regierungsbildung zusammengekommen.

Die Sondierungen begannen am Dienstagnachmittag im Wiesbadener Landtag, für sie waren mindestens zweieinhalb Stunden angesetzt. Eine rot-grün-rote Koalition hätte rein rechnerisch eine Mehrheit im neuen Landtag, ebenso wie ein Bündnis aus CDU und SPD oder CDU und Grünen.

SPD und Grüne haben bereits erklärt, dass es politisch hohe Hürden für eine Zusammenarbeit mit der Linken gebe - unter anderem wegen deren Forderung, die Schuldenbremse und den Verfassungsschutz abzuschaffen. Im Jahr 2008 war die damalige SPD-Vorsitzende Andrea Ypsilanti mit dem Versuch gescheitert, sich mit den Stimmen der Linkspartei zur Ministerpräsidentin wählen zu lassen.