SPD: Keine Ausnahmen für Flüchtlinge beim Mindestlohn

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat sich gegen Ausnahmen für Flüchtlinge beim Mindestlohn ausgesprochen. Der «Bild am Sonntag» sagte Barley: «Damit würden Flüchtlinge gegen andere Arbeitnehmer ausgespielt und zu Lohndrückern gemacht. Das wäre brandgefährlich und würde gerade nicht zu einer höheren Akzeptanz von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft führen.» Der CDU-Bundesvorstand will am Montag ein Maßnahmenpaket beschließen, mit dem Integration von Flüchtlingen beschleunigt werden soll. Zu den Punkten zähle auch eine Ausnahme beim Mindestlohn für die ersten sechs Monate einer Beschäftigung.