SPD-Landeschef bei Scheitern von Rot-Rot-Grün für Neuwahlen

Im Fall des Scheiterns einer ersten rot-rot-grünen Landesregierung hat sich Thüringens SPD-Landesvorsitzender Andreas Bausewein für Neuwahlen ausgesprochen. Wenn dieser Fall eintreten sollte, wovon er nicht ausgehe, sollten sie Neuwahlen anstreben, sagte er der «Berliner Zeitung». Rot-Rot-Grün hat im Landtag nur eine Stimme Mehrheit vor CDU und AfD. Bei der Ministerpräsidentenwahl kommende Woche wird deshalb mit Spannung erwartet, ob alle 46 Abgeordneten der Koalitionsfraktionen das Bündnis und einen linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow unterstützen.