SPD-Länder starten Initiative gegen Ehegattensplitting

Mehrere SPD-Länder wollen eine Initiative gegen das umstrittene Ehegattensplitting starten. Das Ehegattensplitting benachteilige Frauen und schade der Wirtschaft, sagte die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt der «Nordwest-Zeitung». Für Ehepaare, die seit Jahren von diesem Besteuerungsmodell profitieren, solle es aber eine Übergangsregelung geben. Die rot-grüne Landesregierung plant die Initiative zusammen mit den Ländern Berlin und Schleswig-Holstein.