SPD-Spitze beendet Klausurtagung mit Juncker als Gast

Die SPD-Führung will zum Abschluss ihrer Klausurtagung im brandenburgischen Nauen die Herausforderungen in der Europapolitik nach dem Machtwechsel in Griechenland erörtern. Zu den Beratungen wird auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erwartet.

SPD-Spitze beendet Klausurtagung mit Juncker als Gast
Ralf Hirschberger SPD-Spitze beendet Klausurtagung mit Juncker als Gast

Die SPD setzt zwar weiter auf Sparpolitik, daneben aber auch auf neue Wachstumsimpulse und mehr Einsatz gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa.

Außerdem soll der Umgang mit der islamkritischen Pegida-Bewegung zur Sprache kommen. SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel hatte mit dem Besuch einer Diskussionsveranstaltung mit Pegida-Anhängern in Dresden für Unruhe in der Partei gesorgt.

Ein Thema der Klausur sind auch neue Programme für die «Arbeitende Mitte», etwa mehr Teilzeitangebote für die «Gehetzte Generation» der 30-bis 50-Jährigen, die sich oft parallel um Beruf, Partnerschaft, Kinder und womöglich noch Pflege der Eltern kümmern müssen. In der Altersgruppe hat die SPD viel Zustimmung verloren. In der Partei wächst die Nervosität, weil die Umfragewerte im Bund bei 25 Prozent verharren.

An dem Treffen nehmen auch die Bundesminister und Ministerpräsidenten der SPD teil.