SPD-Spitze wirbt für Koalitionsvertrag mit Union - Basis gespalten

SPD-Offensive pro Schwarz-Rot: Gegen zahlreiche skeptische Stimmen an der Basis hat SPD-Chef Sigmar Gabriel seinen Werbefeldzug für den Koalitionsvertrag mit der Union gestartet. Der Vertrag trage eine sozialdemokratische Handschrift, sagte Gabriel bei der ersten Regionalkonferenz in Hofheim. Gabriel strich Erfolge in der Renten- und Arbeitsmarktpolitik heraus. Kritische SPD-Genossenbemängelten, dass es keine Bürgerversicherung gebe und dass Europa im Vertrag zu kurz komme. Einige kündigten ihr Nein an.