SPD-Staatsminister attackiert CSU-Pläne zur Armutsmigration scharf

In der Debatte über angebliche Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänien wird in der SPD ein deutlich schärferer Ton gegenüber dem Koalitionspartner CSU angeschlagen. Die CSU habe Europa nicht verstanden, sagte der Europa-Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, der «Süddeutschen Zeitung». Er sprach von «dummen Parolen», mit denen die CSU weder den bayerischen Stammtisch beherrschen noch in Berlin professionell regieren könne. Das sei nicht das Niveau, auf dem die große Koalition arbeiten darf.