SPD und Linke in Brandenburg unterzeichnen Koalitionsvertrag

Knapp zwei Monate nach der Landtagswahl in Brandenburg besiegeln SPD und Linke die Neuauflage von Rot-Rot: Am Nachmittag unterzeichnen die Parteichefs Dietmar Woidke von der SPD und Christian Görke von den Linken in Potsdam den Koalitionsvertrag. Einer Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit hatten die Parteien am Wochenende jeweils mit großer Mehrheit zugestimmt. Die Wahl Woidkes und die Vereidigung des Kabinetts sind für diesen Mittwoch geplant. Der Wahlsieger SPD besetzt künftig sechs Ministerien, dem Koalitionspartner bleiben drei statt bislang vier Ressorts.