SPD und Union wollen 2014 Präventionsgesetz verabschieden

Im Kampf gegen Volkskrankheiten wollen Union und SPD im kommenden Jahr ein Präventionsgesetz verabschieden. Die gesetzlichen Krankenkassen müssen ihre Ausgaben dafür dann vom 1. Januar 2015 an auf mindestens sieben Euro je Versicherten erhöhen. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Arbeitsgruppe Gesundheit hervor, die der dpa in Berlin vorlagen. Der Wert erhöhe sich dann um einen Euro jedes Jahr bis auf zehn Euro.