SPD-Vize Stegner offen für Urwahl des Kanzlerkandidaten

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner kann sich eine Urwahl des nächsten Kanzlerkandidaten vorstellen. Bei der Mitgliederbeteiligung sei die SPD «unangefochtener politischer Marktführer in Deutschland», sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

SPD-Vize Stegner offen für Urwahl des Kanzlerkandidaten
Carsten Rehder SPD-Vize Stegner offen für Urwahl des Kanzlerkandidaten

Parteichef Sigmar Gabriel habe selbst immer wieder gesagt, bei mehreren Kandidaten für die Kanzlerkandidatur sei eine Entscheidung der Mitglieder gefragt. «Der Vorsitzende muss also von niemandem dazu aufgefordert oder gar gedrängt werden.»

Zuvor hatte sich die Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann in einem Interview der «Welt» für eine Urwahl des SPD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2017 stark gemacht.

Stegner, der auch Fraktionschef im schleswig-holsteinischen Landtag ist, hält den Zeitpunkt für eine Debatte über dieses Thema aber noch nicht gekommen. «Wir sollten im Sommer 2015 wirklich nicht über die Kanzlerkandidatur für den Herbst 2017 diskutieren, sondern über die inhaltlichen Vorstellungen der SPD zu den Themen, die die Menschen in ihrem Alltag interessieren wie Arbeit, Gesundheit, Familie, Pflege, Bildung, Flüchtlingspolitik oder Europa.»