SPD-Vize Stegner sieht bei Union Verlust von Wertekompass

Die SPD kritisiert die Kursänderung der Union beim Status syrischer Flüchtlinge. Die neue christdemokratische Familienpolitik gegenüber Frauen und Kindern syrischer Flüchtlinge habe keinen Wertekompass mehr, sagte SPD-Vize Ralf Stegner. Diesen Weg halte die SPD für falsch. Innenminister Thomas de Maizière und die CDU hätten vor einem Jahr in der Innenministerkonferenz jenen Schutzstatus für Syrer herbeigeführt, nach dem alle Schutz laut Genfer Flüchtlingskonvention bekämen. Das solle nun geändert werden.