SPD will Flüchtlingskontingente - aber keine Obergrenzen

Die SPD will sich auf ihrem Parteitag für Flüchtlings-Kontingente aussprechen, lehnt Asyl-Obergrenzen jedoch strikt ab. Der Parteivorstand beschloss einen Leitantrag für den Parteitag, in dem gefordert wird, dass zusammen mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk Aufnahmekontingente für Flüchtlinge vereinbart werden, damit Schutzsuchende aus der Türkei, dem Libanon und Jordanien nach Deutschland und nach Europa kommen können.