SPD will mit Wirtschaftskompetenz und sozialer Stärke aufholen

Die SPD will sich in der Regierungsarbeit stärker über Wirtschaftskompetenz und soziale Gerechtigkeit profilieren und so in Umfragen besser punkten. Während die SPD bei Werten um 25 Prozent feststeckt, liegen CDU/CSU stabil über 40 Prozent. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat unter dem Schlagwort «Neue Gerechtigkeit» sechs Themenfelder ausgemacht, auf denen die Sozialdemokraten in den zweieinhalb Jahren bis zur Bundestagswahl 2017 als Motor die Koalition antreiben wollen. Die SPD-Fraktion will unter anderem über Arbeitszeit- und Lebensmodelle, Bildung und Einwanderung diskutieren.