SPD gewinnt Hamburg-Wahl - CDU-Fiasko - FDP und AfD im Parlament

Ein großer Sieg mit Abstrichen für die SPD - und ein Fiasko für die CDU: Bei der Hamburg-Wahl hat Bürgermeister Olaf Scholz laut Hochrechnungen mit rund mit 46,5 klar gewonnen, aber die absolute Mehrheit verloren. Die CDU setzte ihren Abwärtstrend fort und schnitt mit gut 16 Prozent so schlecht wie nie in Hamburg ab. Die FDP feiert nach einer langen Serie von Niederlagen ihren ersten Wahlerfolg und bleibt in der Bürgerschaft. Der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland gelingt erstmals der Einzug auch in ein westdeutsches Landesparlament. Der bislang allein regierende Scholz strebt nun eine Koalition mit den Grünen an.