SPD nominiert Ulla Schmidt als Bundestagsvizepräsidentin

Die SPD-Bundestagsfraktion hat die frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt für das Amt der stellvertretenden Bundestagspräsidentin nominiert. Die 64-Jährige kam auf eine Zustimmung von 88,4 Prozent, teilte ein Fraktionssprecher am Rande der Fraktionssitzung mit. Morgen soll Schmidt bei der konstituierenden Bundestagssitzung gewählt werden. Die SPD soll zwei Stellvertreterposten bekommen - die Nominierung für den zweiten Vizeposten sollte im Anschluss erfolgen.