Spezialflugzeug mit Ebola-Patienten in Leipzig angekommen

Ein Spezialflugzeug hat einen Ebola-Patienten aus Westafrika zur Behandlung nach Leipzig geflogen. Der Jet mit dem Erkrankten landete am frühen Morgen auf dem Flughafen Leipzig/Halle. Kurz nach der Ankunft nahmen Helfer in Vollschutzanzügen und zwei Krankenwagen das Flugzeug in Empfang. Nach Angaben des sächsischen Gesundheitsministeriums handelt es sich bei dem Patienten um einen UN-Mitarbeiter. Der Mann ist der dritte Ebola-Infizierte, der zur Behandlung nach Deutschland geflogen wurde.