«Spiegel»: Bahn erwägt Ausstieg aus Autoreisezug-Verkehr

Die Deutsche Bahn erwägt nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Spiegel» einen Ausstieg aus dem Verkehr mit Autoreisezügen. Ein Bahnsprecher sagte dazu am Sonntag, es sei noch keine Entscheidung gefallen.

«Spiegel»: Bahn erwägt Ausstieg aus Autoreisezug-Verkehr
Angelika Warmuth «Spiegel»: Bahn erwägt Ausstieg aus Autoreisezug-Verkehr

Der Verkehr mit Autozügen sei aber als reiner Saisonverkehr wirtschaftlich generell schwierig zu gestalten. Nach «Spiegel»-Informationen gibt es ab Mai 2014 bereits keine Autozüge aus Berlin-Wannsee mehr.

Derzeit fahren solche Züge auch ab Hamburg und Düsseldorf unter anderem nach Österreich, Norditalien und Südfrankreich. Im vergangenen Jahr hatte die Bahn bereits Verbindungen von Berlin ins Ausland gestrichen, es fuhr aber noch ein Autozug nach München.

Laut «Spiegel» sind manche der Transportzüge mittlerweile so alt, dass sie nach und nach die Betriebsgenehmigung verlieren. Neuanschaffungen seien schwierig, weil die Wagen nicht mehr hergestellt würden.