«Spiegel»: CIA hatte Direktzugriff auf deutsche Telekommunikation

Der US-Geheimdienst CIA hatte laut dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» in einer Geheimoperation mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) direkten Zugriff auf Telekommunikationsdaten aus Deutschland.

«Spiegel»: CIA hatte Direktzugriff auf deutsche Telekommunikation
Dennis Brack «Spiegel»: CIA hatte Direktzugriff auf deutsche Telekommunikation

In der Operation Glotaic seien zwischen 2004 und 2006 Telefon- und Faxverkehre des US-Anbieters MCI an dessen deutschem Standort Hilden überwacht worden, so der «Spiegel». Dabei seien die Audiodaten abgehörter Gespräche «direkt nach USA geroutet» worden, zitiert das Magazin aus einem BND-Papier.

Dies stehe im Widerspruch zu Aussagen von BND-Mitarbeitern im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags, alle Gespräche seien vom BND gefiltert und geprüft worden.