«Spiegel»: Kerry plant wegen NSA-Affäre Reise nach Deutschland

US-Außenminister John Kerry plant nach Informationen des Magazins «Der Spiegel» eine Versöhnungsreise nach Deutschland. Damit will er das durch die NSA-Abhöraffäre beschädigte Verhältnis reparieren. Kerry werde nach Berlin kommen, sobald die neue Bundesregierung im Amt sei, heißt es dem Magazin zufolge in Washington. Die Reise des Außenministers soll Teil einer diplomatischen Offensive sein, um den Unmut der Europäer über die amerikanische Spionage zu dämpfen. Kerry hat bereits eine «transatlantische Renaissance» angekündigt.