«Spiegel»: Merkel will Juncker verhindern - Regierung dementiert

Kanzlerin Angela Merkel will nach einem Bericht des «Spiegel» verhindern, dass Luxemburgs Ex-Premier Jean-Claude Juncker einen freiwerdenden Spitzenposten in der EU bekommt. Juncker hatte signalisiert, dafür bereit zu sein, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei für die Europawahl 2014 zu werden. Bei einem Wahlsieg könnte er Anspruch auf das Amt des EU-Kommissionspräsidenten erheben. Regierungssprecher Steffen Seibert dementierte den Bericht. Die Bundesregierung beteiligt sich nicht an Personalspekulationen.