«Spiegel»: NSA spioniert Datenkabel von Europa nach Asien aus

Der US-Geheimdienst NSA forscht nach Informationen des «Spiegel» eine der wichtigsten Telekommunikationsverbindungen zwischen Europa, Nordafrika und Asien aus. Es sei der NSA gelungen, «Informationen über das Netzwerkmanagement zu erlangen», heißt es in einem als «streng geheim» eingestuften Dokument, das der «Spiegel» einsehen konnte. NSA-Spezialisten sollen eine Website des Betreibers des Kabels gehackt und Daten abgegriffen haben. Die Spione sollen vorhaben, weitere Informationen über das System zu erlangen.