Spiel Eintracht gegen Bayern wegen Bahnstreiks gefährdet

Das Bundesligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem deutschen Meister Bayern München soll wegen des Bahnstreiks auf der Kippe stehen. Die Hessen befürchten ein Verkehrschaos und daraus resultierend ein Sicherheitsrisiko.

Spiel Eintracht gegen Bayern wegen Bahnstreiks gefährdet
Frank Leonhardt Spiel Eintracht gegen Bayern wegen Bahnstreiks gefährdet

Die Eintracht rechnet mit rund 1000 Bussen, für die es rund um das mit 51 500 Fans ausverkaufte Stadion nicht genügend Stellplätze gibt. Die Eintracht steht deshalb in engem Kontakt mit der Polizei und der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Eine finale Entscheidung soll am Donnerstagnachmittag in einer Sitzung mit Vereinsvertretern und den Sicherheitskräften gefällt werden. Die Frankfurter Polizei teilte auf dpa-Anfrage mit, sie habe keine Empfehlung zu einer Absage gegeben. Auch die DFL sieht derzeit keine offiziellen Gründe für eine Absage vorliegen.