Spielemesse Gamescom in Köln eröffnet

Die Computer- und Videospielemesse Gamescom ist am Mittwoch in Köln eröffnet worden. An diesem Tag hatten nur Fachbesucher und Presse Eintritt, ab Donnerstag kann jeder die Branchenschau besuchen.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) mischte sich zur Eröffnung unter das Fachpublikum und griff auch selbst zum Controller: Bei einem Ableger des Spieleklassikers «Need for Speed» jagte er nach Angaben des Branchenriesen Electronic Arts als Polizist einen Rennwagen durch die virtuellen Straßen.

Besonders aufregend in diesem Jahr: Microsoft und Sony stellen zum ersten Mal in Deutschland ihre neuen Spielekonsolen Xbox One und Playstation 4 vor. Das soll der ganzen Branche den lange erhofften Auftrieb bringen. Zur Präsentation auf der Gamescom legten Sony wie der Rivale Microsoft den Schwerpunkt auf die Inhalte. Die große Spielemesse erwartet in diesem Jahr mehr als 600 Aussteller aus über 40 Ländern.