Spielerwechsel: Musche statt Böhm im WM-Team

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat wenige Stunden vor dem abschließenden Vorrundenspiel bei der Handball-WM in Katar gegen Saudi-Arabien einen Spielerwechsel vorgenommen. Der Isländer nominierte Linksaußen Matthias Musche vom SC Magdeburg nach.

Spielerwechsel: Musche statt Böhm im WM-Team
Daniel Naupold Spielerwechsel: Musche statt Böhm im WM-Team

Dafür strich er den Balinger Rückraumspieler Fabian Böhm vorerst aus dem 16 Spieler umfassenden Kader. «Matthias Musche gibt uns die Möglichkeit, dass wir Uwe Gensheimer ein wenig entlasten können», sagte Sigurdsson zur Begründung.

Musche hatte in Doha bislang ebenso wie Andreas Wolff als dritter Torhüter als Ersatzspieler zur Mannschaft gehört. Damit kann der Bundestrainer bis zum Turnierende noch einen Spielerwechsel vornehmen.

Die bislang ungeschlagenen deutschen Handballer beenden die Vorrunde bei einem erwarteten Erfolg gegen Außenseiter Saudi-Arabien als Erster der Gruppe D. In der K.o.-Runde würden sie dann zunächst auf den Vierten der Staffel C treffen.