Spitzengespräch gescheitert: US-Verwaltung bleibt geschlossen

Der Verwaltungsnotstand in den USA geht in den dritten Tag. Auch ein 90 Minuten langes Spitzengespräch zwischen Präsident Barack Obama und führenden Vertretern beider Parteien im Kongress blieb ohne Ergebnis. Die oppositionellen Republikaner und Obamas Demokraten können sich weiterhin nicht auf ein Übergangsbudget einigen, um die öffentlichen Einrichtungen wieder zu öffnen. Weil die USA seit dem 1. Oktober keinen verabschiedeten Haushalt haben, wurden Hunderttausende Staatsangestellte in Zwangsurlaub geschickt.