Spontane Kundgebung in Heidenau

Tausende Menschen haben in Dresden und Heidenau Solidarität mit Flüchtlingen demonstriert. Nach Wegfall des Versammlungsverbots fanden sich am Abend in der von rechten Protesten und Krawallen erschütterten Kleinstadt rund 400 linke Unterstützer zu einer spontanen Kundgebung zusammen. Mit zahlreichen Flüchtlingen tanzten und feierten sie auf der Straße vor deren Unterkunft. Die Polizei war mit starken Kräften im Einsatz und sprach von einem friedlichen Abend. Zuvor hatten rund 5000 Menschen in Dresden auch gegen die Flüchtlingspolitik der Regierung protestiert.