Sportflugzeug an Autobahn abgestürzt

An der Autobahn 28 in Niedersachsen ist ein Sportflugzeug abgestürzt. Dabei wurde mindestens ein Insasse der Maschine getötet, drei weitere wurden schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war das Flugzeug vom Flugplatz Oldenburg-Hatten gestartet und kurz danach aus noch ungeklärter Ursache verunglückt. Die Maschine kam an der A28 zwischen einem Wildschutzzaun und der Seitenleitplanke auf. Ein Abschnitt musste wegen Explosionsgefahr gesperrt werden.